/

Montag, 2. März 2015

Rezension zu "Clockwork Prince" von Cassandra Clare



Titel: Clockwork Prince - Die Chroniken der Schattenjäger
Autor: Cassandra Clare
Preis: 19,99 Euro [D]
Seitenanzahl: 688
Meine Wertung: Fünf Seifenblasen
Reihe: 2. Band einer Trilogie
Verlag: Arena
ISBN: 978 3 401 064758
Will ich kaufen!


Londons Unterwelt mag gefährlich sein - doch die Liebe ist die gefährlichste Macht von allen.

»Tessa glaubt, bei den Schattenjägern endlich ein neues Zuhause gefunden zu haben, da stellen mysteriöse Hinweise auf ihre Herkunft alles infrage. Sie findet heraus, dass der Magister einen Rachefeldzug gegen sie führt. Zerrisschen zwischen ihren Gefühlen für den smarten Jem und den gutaussehenden Will begibt sich Tessa auf die gefärhliche Suche der Wahrheit - dabei muss sie schmerzlich lernen, dass Liebe und Lügen ein hochexplosives Gemisch sind.«


Cassandra Clare hat einen tollen Schreibstil, das hat sie schließlich schon bei den Chroniken der Unterwelt bewiesen und ihre Bücher sind einfach nur wunderbar zu lesen!

Clockwork Prince spielt, ebenfalls wie Clockwork Angel, im London des 20. Jahrhunderts. Die Autorin beschreibt die Stadt, die eine Mischung aus Wahrem und Fiktion ist, sehr gut und man findet sich gut dort ein, auch die, die noch nie im heutigen London waren, wie ich... Die Stadt hat einfach etwas an sich, dass viele Schriftsteller dazu veranlasst, der Stadt Magie einzuhauchen und neue Welten dort aufblühen zu lassen.

Dieser zweite Band ist sehr spannend, denn es werden nicht nur wieder neue Fragen aufgeworfen und Geheimnisse enthüllt, sondern ein Teil wird dem Leser auch schon beantwortet - wie die Tatsache, warum Will so ist, wie er ist und was damals, als er 12 war, wirklich geschehen ist. Spannung pur!

Das Buch beginnt nach dem Prolog mit der wichtigen Versammlung des Rats und den sesshaften Schattenjägern in und rund um London, denn die Leitung des hiesigen Instituts soll von Charlotte an Benedict Lightwood übertragen werden - sehr zum Missfallen anderer.
Doch die junge Gruppe der Schattenjäger können dies in eine Frist umwandeln, die aus der Aufgabe besteht, Mortmain gegenüber handfeste Beweise zu sammeln und ihn aufzufinden - und das innerhalb von zwei Wochen.
Keine allzu leichte Aufgabe und das müssen auch Charlotte und die anderen Bewohner des Londoner Instituts zugeben.

Die Geschichte ist mit fesselnden Charakteren, einem umfangreichen Plot und der tollen Wortgewandtheit der Autorin gespickt.
Spannende Missionen, ein rauschender Ball, neue Verräter und feurige Gefühle - Wenn man dann noch Dämonenpulverpunsch intus hat... Tja, dann ist Tessa und Will nicht mehr zu helfen, was ihre Gefühle füreinander anbelangt^^

Kommen wir nun zu den Protagonisten, die wir aus Clockwork Angel bereits kennen -
Da wäre unsere Heldin Tessa, das Mädchen, das verzweifelt nach ihrer Herkunft sucht, wissen will, was sie IST und deren Gefühle sie nicht im Zaun halten kann.
Will hält sie anfangs weiterhin auf Abstand, jedoch weiß der Leser bereits im Voraus, dass er Magnus gestanden hat, dass er Tessa liebt. Folglich wendet sich Tessa mehr Jema zu und die beiden verbindet eine starke Freundschaft - jedoch bis zu diesem einen Abend. Beide erkennen, dass sie mehr als nur Freundschaft für den anderen empfinden. So entwickelt sich ein zartes Band der Liebe zwischen den beiden.
Doch Tessa bekommt nicht nur Herzflattern bei Jem, sondern auch noch immer bei Will - Gefühle kann man sich eben nicht ausreden.

Und jetzt kommt das Manko: Tessa bemerkt zwar selbst, dass sie für die beiden Schattenjäger tiefere Gefühle hegt, ebenfalls Jem, dass er Tessa liebt und Will dass er sie auch liebt, aber die beiden Jungen selbst merken nicht, dass beide in das selbe Mädchen verliebt sind. Dabei müsste eigentlich Will das merken, er ist doch der mit dem scharfen Verstand! Aber anscheinend macht auch ihn die Liebe blind - so blind dass er Tessa erst seine Gefühle gesteht, als es wirklich schon zu spät ist. Jem würde das zwar verstehen, aber sein Schmerz würde ihn noch früher umbringen und Will und Tessa könnten nicht damit leben, ihn tagtäglich so traurig zu sehen, wo er in Tessa sein großes Glück, seine große Liebe gefunden hat. Ich verstehe, warum Will und Tessa letzendlich so handeln. Doch weiß ich, dass die Beiden einfach zusammengehören. Im Gegensatz zu Jem - Der arme Junge! Er hat so ein schreckliches Schicksal, wahrlich ist und war sein Leben nicht immer leicht und mit Tessa erhofft er sich eine glückliche Zukunft.
Doch vorher muss Tessa lernen, dass sie sich ihre Gefühle zu Will nicht ausreden kann.

Charlotte und Henry, 'tschuldige, aber das war so klar, was Charlotte am Ende verkündigt hat :)
Die beiden sind echt Zwei - sind verheiratet, teilen ein Bett und ihr Dach, aber denken von dem jeweils anderen, dass dieser sie gar nicht richtig liebt!

Und Magnus, Magnus Bane ist der coolste, witzigste, schrillste, begabteste, einfühlsamste und freundlichste Hexenmeister, den es gibt! Ganz zu schweigen von seiner Schwäche für attraktive junge Schattenjäger :)
Was wären die Chroniken der Unterwelt und der Schattenjäger nur ohne ihn?!
Teils langweilig und plump.


Das Cover ist im selben Stil, wie des ersten Bandes gehalten und sehr ansprechend und durch diese golden/silbernen Elemente zu diesem hinreißenden Türkis auch dementsprechend auffallend.
Ich bin schon gespannt, wie Clockwork Princess in der Deutschen Fassung aussehen wird!
Nur leider ist das Bild des Covers *siehe-oben* die alte Version... Leider weiß ich nicht genau warum, aber die Trilogie hat komplett neue Cover bekommen, die alle eine andere Person zeigen und meiner Meinung nach total hässlich sind... Warum hat man das getan?!


Mir fehlen die Worte. Hinreißendes Buch; absolut fabelhaft und erstklassig geschrieben. Eines meiner Liebsten und Heiligen. Empfehlenswert für jeden, der Liebe, Fantasy und Humor mag :)
Ich vergebe fünf von fünf Seifenblasen!






Einen schönen Abend!
Liebst,
Eure Tina (:

Kommentare:

  1. Hallo Tina

    das Buch steht bei mir auch noch im regal es ist sogar signiert und es ist eine persöhnliche widmung drin :-)
    Aber ich komme einfach nicht dazu die Bücher zu lesen.
    Ich habe lleider schon die Ausgabe mit dem komischen gesicht auf dem Cover mag ja diese Ausgabe viel lieber aber naja was solls ;-)

    Lieben Gruß
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen! (:
      Du musst die Bücher echt unbedingt lesen! Mir haben sie seeeehr gefallen! Sogar noch mehr als die Chroniken der Unterwelt - Clare hätte es auch da einfach bei einer Trilogie belassen sollen...
      Aber wie gesagt, die Bücher sind einfach mega toll geschrieben und wirklich spannend ;-)

      Liebste Grüße und noch ein schönes Restwochenende,
      Deine Tina (:

      Löschen

Huhu lieber potenzieller Kommentarschreiber (:

Immer nur her mit deiner persönlichen Meinung, wir freuen uns über Feedback aller Art, also nur nicht so schüchtern, sei ehrlich ;)

Wir wünschen dir noch alles Liebe und freuen uns auf deinen nächsten Besuch!

Bis Bald,
Deine Natalie und Tina